Meo Wulf neu im Cast von „Dr. Kleist“

Diese Woche beginnen für Meo Wulf die Dreharbeiten bei der beliebten Familienserie Familie Dr. Kleist. Der 19-Jährige übernimmt ab sofort die durchgehende Rolle PIWI und hat dafür speziell mit dem Tennisspielen angefangen. Sportlich, wie er ist, hat sich Meo schnell in die neue Sportart eingefunden und ist nun überzeugt, die Figur auch auf dem Tennisplatz glaubwürdig verkörpern zu können.  Der frisch gebackene Abiturient freut sich auf den Dreh und wird in den nächsten Monaten häufig zwischen dem Set in Eisenach und seiner Heimat Hamburg hin und her pendeln.

Der junge Schauspieler ist schon seit Jahren regelmäßig auf den Bühnen der Hansestadt zu sehen.  Angefangen hat alles am Deutschen Schauspielhaus, wo er 2004 in dem Stück Warten auf Godot unter der Regie von Jan Bosse sein Debüt gab. Dann folgten mehrere Auftritte im Rahmen der Backstage-Produktionen am Jungen Schauspielhaus und vor zwei Jahren Meo’s erste Hauptrolle am Ernst-Deutsch-Theater in dem Stück Spurensuche. Beiden Häusern ist er bis heute treu geblieben.

Parallel hat Meo immer wieder für verschiedene Fernsehproduktionen vor der Kamera gestanden. Erst am vergangenen Wochenende hat er die Hauptrolle in einem Studentenfilm abgedreht. Zudem erhielt er dieses Jahr ein Stipendium von der proskenion Stiftung und wird an der angeschlossenen Jugendakademie im Herbst ein 2-jähriges Förderprogramm für Nachwuchsschauspieler beginnen.

Neue Fotos von Daniel Axt

Seit heute sind die aktuellen Fotos von unserem Schauspieler Daniel Axt online.

Wir freuen uns über die wunderbare Zusammenarbeit mit Fotograf Fabian Stürtz! Die Aufnahmen sind im letzten Monat in der Hamburger Speicherstadt entstanden.

Die Bilder sind im Spielerprofil von Daniel Axt auf unserer Website veröffentlicht:

Einfach hier entlang: www.fcnorden.de

Meo Wulf dreht SOKO Köln

Meo WulfIm April und Mai übernimmt Meo Wulf eine Episodenrolle der ZDF-Serie SOKO Köln. In der Folge „Des Teufels Schütze“ spielt er unter der Regie von Daniel Helfer die Rolle JULIAN HELLER.

Für den 19-jährigen Abiturienten steht der Berufswunsch Schauspieler fest. Seit seinem 12. Lebensjahr steht Meo regelmäßig für Fernsehproduktionen vor der Kamera, angefangen bei der Kinderserie Vier gegen Z und zuletzt für die ARD-Produktion Tierärztin Dr. Mertens.

Zusätzlich ist Meo immer wieder auf den großen Hamburger Bühnen zu sehen. Beim Jungen Schauspielhaus und dem Ernst-Deutsch-Theater war er schon in verschiedenen Stücken zu Gast.