Cynthia Cosima Erhardt als Herrndorfs „Isa“

Heute feiert Cynthia Cosima Erhardt in der Kammer des Neuen Theaters Halle Premiere in einer Inszenierung von Wolfgang Herrndorfs Fragment „Bilder deiner großen Liebe“. Unter der Regie von Katharina Brankatschk ist die hellsichtige Isa auf dem Weg zu ihrer Halbschwester, begegnet dabei dem Leben in all seinen Facetten, strahlt in die Lebenswelten dritter und erkennt im Blick eines blonden Jungen, dass er sich in sie verliebt hat.

Seinem Erfolgroman „Tschick“ wollte Herrndorf mit „Bilder deiner großen Liebe“ einen ungehorsamen Zwilling gegenüberstellen. Die Rolle der Isa spielt Cynthia Cosima Erhardt auch in der „Tschick“-Inszenierung am Neuen Theater.

Premiere „Bilder deiner großen Liebe“: 15.11.2018 um 20 Uhr nt Halle, Kammer

Hier geht’s zu den weiteren Terminen.

Foto: Anna Kolata

Cynthia Cosima Erhardt in „Nackt über Berlin“

Die Uraufführung von Axel Ranisch’s Erstlingsroman „Nackt über Berlin“ am Sonntag, den 16. September 2018 ist gleichzeitig das Debüt von Cynthia Cosima Erhardt an ihrer neuen Wirkungsstätte, dem Neuen Theater in Halle. Zu Beginn dieses Jahres schloss die 23-Jährige ihre Schauspielausbildung an der Folkwang Universität der Künste mit Auszeichnung ab. Vom Fleck weg engagierte sie Intendant Matthias Brenner für sein Ensemble an der Saale.

Regie: Henriette Hörnigk

Auszeichnung für Cynthia Cosima Erhardt

Am 1. Juli erhielt Cynthia Cosima Erhardt den Folkwang Preis 2018 in der Sparte „Darstellende Kunst“. Sie erhält die Auszeichnung für die mit ihrem Kollegen Linus Schütz eigenständig erarbeitete Artist-Diploma-Theaterproduktion „Bonnie & Clyde“. Herzlichen Glückwunsch!

Seit 1958 wird der Folkwang Preis jährlich an exzellente Nachwuchskünstler der Folkwang Universität der Künste verliehen. Ab September wird Cynthia Cosima Erhardt als Protagonistin am Neuen Theater Halle in dem Stück „Nackt über Berlin“ zu sehen sein.

Buch: Axel Ranisch
Regie: Henriette Hörnigk

Cynthia Cosima Erhardt: Artist Diploma

Anfang Februar 2018 präsentiert Cynthia Cosima Erhardt, frisch gebackene Absolventin der Folkwang Universität der Künste, ihr selbst erarbeitetes Abschlussprojekt auf der Bühne: „Bonnie & Clyde“. Zusammen mit ihrem Schauspielkollegen Linus Schütz ist sie vom 08.-10.02.2018 in der Black Box auf dem Campus in Bochum zu sehen.

Mit dieser Arbeit schließt die gebürtige Kölnerin ihre vierjährige Ausbildung an der renommierten Schauspielschule ab und ist ab dann wieder ohne Einschränkung verfügbar. Wer sich ein Bild von der 22-Jährigen machen möchte:

Hier geht es zu ihren aktuellen Fotos.

Hier ist das aktuelle Showreel von Cynthia.

Cynthia Cosima Erhardt spielt Dostojewski

Noch bis zum 14. Juli 2017 wird am Essener Grillo-Theater das Stück „Dämonen“ nach dem Roman von Fjodor Dostojewski gezeigt. In der Rolle der LISAWETA Nikolajewna Tuschina ist Cynthia Cosima Erhardt zu sehen. Diese Bühnenfassung ist von Hermann Schmidt-Rahmer.

Die Schauspielstudentin der Folkwang-Universität der Künste hat noch ein Jahr bis zu ihrem Abschluss und steht bereits jetzt auf namhaften Bühnen Nordrhein-Westfalens. Am Schauspielhaus Bochum tritt sie noch bis Juli zusammen mit ihren Studienkollegen in dem sozialkritischen Stück „Homo Empathicus“ auf, einer Inszenierung von Thomas Ladwig. Im kommenden, abschließenden Studienjahr ist es der 22-Jährigen auch wieder möglich vor der Kamera zu arbeiten. Als Jugendliche sammelte sie bereits erste Dreherfahrung in dem ARD-Dauerbrenner „Lindenstraße“ und in dem Kinofilm „Eine dunkle Begierde“ unter der Regie von David Cronenberg.