Hans Gurbig spielt Serienhauptrolle

Hans im Glück! Bereits den ganzen Oktober und noch bis in den November hinein steht Hans Gurbig für eine neue Streamingserie vor der Kamera. Nach einigen Castingrunden stand fest: Der 30-Jährige übernimmt eine der durchgehenden Hauptrollen! Die Produktion startete in Hamburg, inzwischen wird überwiegend in Berlin gedreht. Mehr darf zu diesem Zeitpunkt nicht verraten werden.

Foto: Diana Elschner

Hans Gurbig dreht Kinofilm

Hans Gurbig

Nachdem Hans Gurbig im Juni auf sein Engagement an der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater wegen Corona verzichten musste, freuen wir uns nun über seinen ersten Job seit dem Lockdown.

In dem Independent-Kinofilm „Verbindung“ spielt Hans derzeit eine Hauptrolle. Gedreht wird der 90-Minüter, bei dem es um einen Studentenclub geht, bis Mitte August in einer bemerkenswerten Location in Nordostdeutschland. Verantwortlich für Buch und Regie ist AlexanderPfander.

Foto: Diana Elschner

Hans Gurbigs Premiere von „Rio Reiser“

Gestern Abend fand die umjubelte Premiere von „Rio Reiser – Mein Name ist Mensch“ in Berlin statt. In der Rolle des Gitarristen R.P.S. Lanrue steht ab sofort allabendlich Hans Gurbig auf der Bühne der Komödie am Kurfürstendamm (derzeit im Schillertheater). Schauspielerisch und musikalisch kann er dabei sein ganzes Können zeigen. Allein 27 Musikstücke gibt es in dem Musical zu spielen, für das Regisseur Frank Leo Schröder und Gert C. Möbius, der Bruder Rio Reisers, verantwortlich zeichnen. Dabei sind die Bandmitglieder permanent Teil der Inszenierung. Die Musik kommt weder aus dem Off noch aus einem Orchestergraben. Neben der Rolle des langjährigen Vertrauten von Rio Reiser schlüpft Hans Gurbig an einer Stelle auch in die Rolle eines tanzenden Reporters.

Sehenswert nicht nur für Fans von „Ton, Steine, Scherben“.

Die Vorstellungen laufen noch bis 03.11.2019, Tickets gibt es hier.

Foto: Franziska Strauss

Neuzugang Hans Gurbig

Wir heißen Hans Gurbig bei ABRAHAM Management herzlich willkommen!

Hans, gebürtiger Schwabe, kann mehr als nur Hochdeutsch: Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg entschied er sich, lieber den Weg des Schauspielers zu gehen. Anschließend, in Spanien, verfolgte er seinen Entschluss, absolvierte Weiterbildungen und trat durch erste Dreharbeiten als Schauspieler in Erscheinung. Jüngst führte sein Weg ihn zurück nach Deutschland; hier ließ sich der 28-Jährige in Berlin nieder. Seine Muttersprache ergänzt Gurbig durch fließendes Englisch und Spanisch – schwäbeln kann Hans aber immer noch.

Willkommen und toi, toi, toi!