David Berton dreht „Notruf Hafenkante“

Ein Hamburger Schauspieler steht früher oder später am Set von „Notruf Hafenkante“. Diesen Eintrag auf der Vita bekommt nun auch der gebürtige Hanseat David Berton. In der 15. Staffel der beliebten ZDF-Vorabendserie übernahm er diesen Monat eine Episodenrolle.

Regie: Constanze Knoche
Casting: Anna Kowalski

Foto: Jakob Stolz

Historischer Dreh für David Berton

Der ARD Event-Zweiteiler“Das weiße Haus am Rhein“ ist angelehnt an die Historie des Hotels Dreesen in Bad Godesberg in den Jahren 1918 bis 1937.

David Berton kann hier mal in eine historische Rolle schlüpfen und steht neben großartigen KollegInnen vor der Kamera, die an dieser Stelle noch nicht genannt werden. Regie führt Thorsten M. Schmidt nach dem Drehbuch von Dirk Kämper. Die Produktion übernimmt Zeitsprung Pictures, die auch die Event-Serie „Oktoberfest 1900“ mit produzierten. Viel Spaß beim Dreh!


Sender: ARD Degeto
Casting: Sabine Schwedhelm / Filmcast

Foto: Jakob Stolz

David Berton trifft Shakespeare

Seit Jahrhunderten hält die poetische Kraft Shakespeares die Bühnen dieser Welt in Atem. In Hamburg bildet sie derzeit den Ausgangspunkt für die Bewegungen und Klänge, mit denen das Bundesjugendballett Shakespeare musikalisch interpretiert.

Schauspieler und Musiker David Berton ist Teil dieser Neuinterpretation. Im Ensemble widmet er sich in einer Collage aus Tanz, Musik, Poesie und Schauspiel sozialen Konflikten, die gleichzeitig brandaktuell und dank Shakespeare universell wirken.

Das Stück wurde am gestrigen Donnerstag uraufgeführt und findet in regelmäßigen Abständen vom 6. Juni – 05. Juli 2019 immer um 19:30 Uhr auf der Hauptbühne des Ernst-Deutsch-Theaters in Hamburg statt.

Tickets gibt es hier.

Konzept und Regie: Kevin Haigen
Choreographie: Chris Tudor, Dustin Klein
Foto: Kreutzweise

Zum Welttheatertag: Unsere Theaterschauspieler*innen

Anlässlich des Welttheatertages möchten wir heute auf unsere Schauspieler*innen aufmerksam machen, die regelmäßig auf der Bühne stehen. Hier zunächst die bevorstehenden Premieren:

Rocco Brück in
„Ansichten eines Clowns“ nach Heinrich Böll , Regie: Maxim Didenko
30.03.2019 um 19:30 Uhr, Nationaltheater Mannheim

Cynthia Cosima Erhardt und Martin Reik in
„The King’s Speech“ von David Seidler, Regie: Matthias Brenner.

12.04.2019 um 19:30 Uhr, Neues Theater Halle

Das tägliche Brot an den hiesigen Theatern ist mitunter ziemlich hart: Lange Probentage, wenig Schlaf, intensive Körperarbeit, nagende Zweifel, kraftzehrende Inszenierungen, mentaler Stress, vernichtende Kritiken, Ebbe auf dem Konto.

Aber auch: kreative Höhenflüge, erfüllende Zusammenarbeit mit Kollegen, tosender Applaus, beseeltes Publikum, familiäre Athmosphäre hinter den Kulissen, Lob und Auszeichnung, Liebe zum Beruf, Spaß und positive Energie.

Nachfolgend die nächsten Vorstellungen unserer Schauspieler*innen:

David Berton: Gerade unterwegs mit dem Bundesjugendballett am Theater Schweinfurt (27.-30.03.), wenig später in Genf (05.04.) und Lettland (13.04.), und ab 30.05. im Ernst Deutsch Theater in Hamburg.

Rocco Brück:  Fest im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim mit folgendem Repertoire: „Mitwisser“ (07.04.), „1001 Nacht“ (10.04.) und „Endstation Sehnsucht“ (13.04.)

Cynthia Cosima Erhardt: Derzeit in folgenden Stücken am Neuen Theater in Halle zu sehen: „Nackt über Berlin“ (28.03.), „Tschick“ (03.04.), „Bilder deiner großen Liebe“ (14.04.), „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ (17.04.).

Antje Hamer: Probt aktuell Woody Allens Stück „Central Park West“, das im Laufe des Sommers im Theater im Bauturm in Köln aufgeführt wird.

Randolph Herbst: Am Theater Strahl in Berlin momentan in dem interaktiven Stück „Das wird man doch mal sagen dürfen!“ von Christian Giese (28.03. + 30.04.) und im Mai in „främmt“ von Günter Jankowiak auf der Bühne.

Julia Liebetrau: Im Mai in Hamburg zu sehen in „Große Freiheit Nr. 7“ am St. Pauli Theater und in der nächsten Spielzeit in „Was ihr wollt“ am Ernst Deutsch Theater.

Anton Nürnberg: In Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München und dort nahezu täglich für die darstellende Kunst im Einsatz.

Martin Reik: Als Gast am Neuen Theater in Halle zu sehen in den Stücken „Nackt über Berlin“ (28.03.), „Dreigroschenoper“ (14.04.), „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ (17.04.) sowie „Frau Müller muss weg!“ (30.04.).

Franziska Theiner: Mit dem Schauspiel „Auerhaus“ nach Bov Bjerg diese Woche in Balingen (29.03.) zu Gast. Darüber hinaus an der Württembergischen Landesbühne Esslingen in „Der Mondscheindrache“ von Cornelia Funke (12.04. + 27.04.) zu sehen. Weitere Vorstellungen im Mai.

Wir wünschen euch allen viel Erfolg und Freude mit eurem Werk!

 

David Berton in „Die Kanzlei“

In der heutigen Folge Hundstage kämpft David Berton als BRUNO HELMICH mit seiner Ex HEIDRUN um das Sorgerecht des gemeinsamen Hundes. Wer gewinnt? Sie, er, der Hund oder kann nur noch ein Anwalt oder gar eine Mediation helfen? Wir werden es sehen: Heute um 20:15 Uhr im Ersten.

Regie: Matthias Steurer
Casting: Uhlig Casting Hamburg