Premiere am nt Halle: „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

Tobias Wellemeyer inszeniert den vom Feuilleton als „überragend“ gerühmten und mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Roman von Eugen Ruge am Neuen Theater Halle.
In der Bühnenfassung des großen DDR-Buddenbrooks-Roman unter anderen zu sehen: Cynthia Cosima Erhardt und Martin Reik.

Regie: Tobias Wellemeyer
Bühne: Alexander Wolf
Dramaturgie: Henriette Hörnigk

Premiere 25.01.2019, 19:30 nt
Weitere Vorstellungen am 26. Januar, 09. und 10. Februar, 02. und 20. März

Foto ©Falk Wenzel (Martin Reik, Cornelia Heyse)

Jeanne Goursaud in „Hubert ohne Staller“

Hubert. Von nun an ohne Staller. Frischen Wind ins Dreamteam bringt jetzt Jeanne Goursaud als junge, attraktive Polizistin REBECCA JUNGBLUT, die neben der neuen Revierleitung (Katharina Müller-Elmau) nicht nur für die Quote auf der Wache sondern auch an den Bildschirmen sorgt.

Ab sofort immer mittwochs, 18:50 im Ersten und dann in der Mediathek.

Mit Christian Tramitz, Reimund Girwidz, Monika Gruber u.a.

Regie: Wilhelm Engelhardt und andere

Foto: ARD/TMG/EmanuelA. Klempa

David Berton in „Die Kanzlei“

In der heutigen Folge Hundstage kämpft David Berton als BRUNO HELMICH mit seiner Ex HEIDRUN um das Sorgerecht des gemeinsamen Hundes. Wer gewinnt? Sie, er, der Hund oder kann nur noch ein Anwalt oder gar eine Mediation helfen? Wir werden es sehen: Heute um 20:15 Uhr im Ersten.

Regie: Matthias Steurer
Casting: Uhlig Casting Hamburg

Jeanne Goursaud im Herzkino.Märchen

Heute, am 3. Advent, um 20:15 Uhr startet das ZDF mit Schneeweißchen & Rosenrot die Reihe Herzkino.Märchen. Jeanne Goursaud spielt in dieser modernisierten Fassung des Grimm’schen Originals die Rolle des Schneeweißchens BIANCA.

Wer vorab wissen möchte, worum es geht, schaue doch mal in dieses Video hinein.

Mit Jeanne Goursaud, Zoe Moore, Gaby Dohm, Steffen Wink u.a

Regie: Seyhan Derin
Casting: Bünker Casting

Fotoquelle: ZDF / Boris Laewen

Rocco Brück in „1001 Nacht“

Am Nationaltheater Mannheim reüssiert Rocco Brück derzeit in 1001 Nacht oder die Macht des Erzählens. Das fantastisch erzählte, musikalische Familienstück reißt uns von einer Geschichte in die nächste, verbindet Welten, die in Fantasie und Erzählung vermutet nicht zusammen gehen und entlässt Jung und Alt erfüllt und warmen Herzens in die Adventszeit.

Regie, Bühne, Kostüme & Musik: Theaterkollektiv subbotnik
Mit Johannes Bauer, Ragna Pitill, Rocco Brück u.a.

Die nächsten Vorstellungen sind am  16. und 26. Dezember 2018.