Katherina Unger in „Notruf Hafenkante“

Am morgigen Donnerstag, den 21.12.17 um 19:25 Uhr, wird im ZDF die „Notruf Hafenkante“-Folge „Mörder meiner Tochter“ ausgestrahlt. Katherina Unger spielt darin die Rolle ELENA BUNDSCHUH.

Regie: Rolf Wellingerhof

Katherina ist für viele Serienfans keine Unbekannte. Als Kind spielte sie zwei Jahre lang eine Hauptrolle  als Kinderdetektivin bei den „Pfefferkörnern“. Von 2014 bis  2016 war sie als JANA in der ZDF-Serie „Sibel & Max“ zu sehen. Die frisch gebackene Abiturientin kam vor Kurzem von einer mehrmonatigen Auslandsreise zurück und steht jetzt für neue Projekte wieder zur Verfügung. Im Moment bereitet sie sich außerdem auf die Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule vor.

Wir drücken ihr die Daumen!

Neu: U-21-Spieler Anton Nürnberg

Wir begrüßen ganz herzlich den bald 19-jährigen Anton Nürnberg in unserer Mannschaft!

Der Jungschauspieler ist bereits seit drei Jahren immer wieder auf den großen Hamburger Bühnen zu sehen, zuletzt vergangenen Monat im Deutschen Schauspielhaus in einer Neuinszenierung von „Irinas Geburtstag“ nach seinem Namensvetter Tschechow. Aber auch am Thalia Theater hat man Anton schon sehen können. Darüber hinaus sammelte er, wie es sich für einen Hamburger Jung‘ gehört, schon erste Dreherfahrung bei der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“.

Wie geht es nun für den frisch gebackenen Abiturienten weiter? Durch seinen Look irgendwo zwischen einem jungen Billy Idol und James Dean und seinem überzeugenden Spiel hat Anton bereits einige spannende Castingeinladungen erhalten. Als Nächstes startet er mit dem Vorsprechen an staatlichen Schauspielschulen.

Wir sind überzeugt, dass Anton, wie seine ältere Schwester Eva  seine Leidenschaft zum Beruf machen wird und wir bald viel von ihm zu sehen bekommen.

Hier geht es zu seinem Online-Profil mit Vita, Fotos und einem Video.

Katherina Unger dreht „Notruf Hafenkante“

Bereits letzte Woche stand Katherina Unger für die ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ vor der Kamera.

Die 18-jährige Hamburgerin war zuletzt in einer Hauptrolle in der Serie „Sibel & Max“ im ZDF zu sehen. Wenn Katherina gerade nicht dreht, bereitet sie sich auf ihr Abitur vor, das nächstes Jahr auf dem Plan steht. Und danach? Ihr Berufswunsch steht schon fest, seitdem sie mit 12 Jahren als eines der „Pfefferkörner“ die Hamburger Ganoven aufspüren durfte: Schauspielerin. Was sonst?

Die aktuelle Episode von „Notruf Hafenkante“ entsteht unter der Regie von Rolf Wellingerhof und wird 2017 im Zweiten zu sehen sein.

Daniel Axt dreht „Notruf Hafenkante“

Aktuell steht Daniel Axt für die ZDF-Serie Notruf Hafenkante vor der Kamera. In der Folge mit dem Arbeitstitel „Ein guter Junge“, die in der 11. Staffel unter der Regie von Oren Schmuckler entsteht, spielt Daniel eine Episodenhauptrolle.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler und Sprecher ist der Neu-Hamburger auch als Nachwuchscoach aktiv. Bei Film Characters leitet er im April einen Workshop für Teenager, die sich für das Filmschauspielen interessieren. Dabei bringt er den Kursteilnehmern die Meisner-Technik nahe, die er auch selbst bei seiner Arbeit vor der Kamera anwendet.

Seine Coachingtalent entdeckte Daniel Axt vor zwei Jahren, als er begann eine Reihe von Jugendlichen auf das Bühnenmusical „Rock It“ vorzubereiten. Das Stück feierte vor fast genau einem Jahr am Theater am Kurfürstendamm in Berlin Premiere. In dem gleichnamigen Disney-Film hat Daniel selbst 2010 neben Emilia Schüle die männliche Hauptrolle gespielt.

 

 

Mo Bahla in „Notruf Hafenkante“

In der heutigen Folge „Auf beiden Augen blind“ von Notruf Hafenkante ist in einer Episodenrolle Mo Bahla zu sehen. Regie führte Rolf Wellingerhof.

Zehn Staffeln wurden von der beliebten ZDF-Serie bisher gedreht. In wenigen Wochen starten die Dreharbeiten zur elften Sendereihe. Zahlreiche Hamburger Schauspieler haben in der Serie bereits mitgewirkt.

Außerdem heute Abend im TV:  In der RTL-Serie Der Lehrer Dennis Mojen als Schüler FINN. Die Folge mit dem ellenlangen Titel „Elektroschocker, Pfefferspray und ein SEK vor der Tür“ wird um 21:15 Uhr ausgestrahlt.