Autor Archiv

29
Mai

Julia Liebetrau: Premiere am St. Pauli Theater

Heute um 19:30 Uhr feiert am St. Pauli Theater auf der Reeperbahn das Stück „Große Freiheit Nr. 7“ Premiere.  Julia Liebetrau steht in den Rollen MARGOT und FRAU BÖRGEL auf der Bühne.

Volker Lechtenbrink (72) spielt den alternden Ex-Matrosen, der als Stimmungssänger in einem Lokal auf St. Pauli arbeitet, sich in das Mädchen Gisa verliebt und mit ihr in den Hafen der Ehe schippern will. Der Film von Helmut Käutner – mit Liedern wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ und „La Paloma“ – war 1944 erschienen, wurde in Deutschland aber erst nach Kriegsende 1945 gezeigt.
(Quelle: www.focus.de)

Regie: Ulrich Waller

Musikalische Leitung: Matthias Stötzel

 

 

19
Mai

Jeanne Goursaud heute auf ARD zu sehen

Heute zeigt das Erste um 20:15 Uhr die Komödie „Zaun an Zaun“. In der Rolle der SOFIE (Tochter von Esther Schweins) versucht Jeanne Goursaud zu verhindern, dass ihre Mutter mit dem Nachbarn KENAN (Adnan Maral) anbandelt.

Regie: Peter Gersina
Casting: Karimah El-Giamal

TRAILER
http://www.daserste.de/unterhaltung/film/freitag-im-ersten/videos/vorschau-zaun-an-zaun-video-100.html

18
Apr

Daniel Axt dreht „Bad Cop“

Derzeit steht Daniel Axt für eine neue RTL-Serie vor der Kamera. In „Bad Cop“ geht es um einen Kleinkriminellen, der nach dem Tod seines Zwillingsbruders dessen Identität und damit auch seinen Job als Kommissar übernimmt. Die Serie geht voraussichtlich nächstes Jahr mit zunächst 10 Folgen an den Start, Regie führen Oliver Dommenget, Peter Ladkani und Michael Kreindl.

Daniel Axt übernimmt in einer Folge eine Episodenrolle.

13
Apr

Julia Liebetrau am Ernst Deutsch Theater

Noch bis zum 21. April steht Julia Liebetrau am Hamburger Ernst Deutsch Theater auf der Bühne.

In dem Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ spielt sie gleich drei Rollen: die Maskenbildnerin BERTA SCHMAL, die WITWE und die SONNE (Foto, © Oliver Fantitsch). Regisseur Volker Lechtenbrink hat für seine Inszenierung von Shakespeares Komödie  ein neues Vorspiel geschrieben, das den Theaterbetrieb hinter den ­Kulissen auf die Schippe nimmt. In einer Kritik vom Hamburger Abendblatt hieß es nach der Premiere über ihren Part als Maskenbildnerin:

„Liebetrau ist das Nummerngirl dieser Inszenierung. Sie schafft es, komisch zu sein, auch wenn ihr Text nur aus Halbsätzen „Eine Straße in Padua …“ oder „Ein Raum im Hause Baptistas …“ besteht. Am Ende bekommt sie ebenso viel Beifall wie die Schauspieler mit den großen Rollen in diesem Spiel, in dem es darum geht, zwei Schwestern unter die Haube zu bringen. „

3
Apr

Rona Özkan wieder bei „Bettys Diagnose“ am Set

Nach drei Monaten Pause werden in diesen Tagen in Köln die Dreharbeiten zu der ZDF-Serie „Bettys Diagnose“ fortgesetzt. Auch Rona Özkan steht ab sofort wieder in der Rolle der AVA EDEMIR vor der Kamera.

Die Hamburger Schauspielerin zieht für Dauer der Dreharbeiten vorübergehend in die Domstadt am Rhein. Bereits im letzten Sommer übernahm sie in der beliebten Arztserie, deren 3. Staffel derzeit immer freitagabends im Zweiten gezeigt wird, die durchgehende Rolle einer Schwesternschülerin. Voraussichtlich ab dem Sommer werden die Folgen mit Rona Özkan dann auch im TV zu sehen sein.