1
Sep

Am Set von Clint Eastwood: Jeanne Goursaud

Sie selbst spielt zwar keine Soldatin, doch in dem neuen Film von Clint Eastwood, für den Jeanne Goursaud letzte Woche in Frankreich vor der Kamera stand, geht es um drei amerikanische Helden, von denen zwei im Dienste ihres Vaterlandes stehen. Über die Rolle von Jeanne darf an dieser Stelle noch nichts verraten werden.

Verfilmt wird die wahre Geschichte rund um den vereitelten Terroranschlag in einem französischen Schnellzug im August 2015. Die drei US-Bürger hatten damals auf der Fahrt mit dem Thalys‘ von Amsterdam nach Paris einen Attentäter überwältigt und konnten durch ihr mutiges Eingreifen Schlimmeres  verhindern.

Die Besonderheit: Für „The 15:17 to Paris“ wurden keine Hollywood-Stars engagiert, sondern die Hauptrollen spielen die drei Helden selbst!

Dennoch wird der Kinofilm keine Dokumentation sondern ein Blockbuster à la Eastwood werden. Die 87-jährige Kinolegende plant noch weitere Filme als Regisseur.

 

Kommentare wurden deaktiviert.